fahrradboxen-hero

Service

Guter Anschluss garantiert

Sie haben Ihren Regenschirm, Ihr Handy oder etwas anderes in unseren Stadtbussen, den Regionalbussen oder Stadtbahnen liegen gelassen?

Bitte wenden Sie sich direkt an das Verkehrsunternehmen, mit dem Sie gefahren sind. In der untenstehender Liste finden Sie – je nachdem in welcher Linie etwas verloren ging – das passende Fundbüro.

RaStadtbus-LinienLinien 231, 232, 235, 236 und 239:
NVW Nahverkehr Mittelbaden Walz GmbH
Tel.: 07222/40658-0
RuftaxiAuf Fahrten in Rastatt, Iffezheim und Steinmauern:
Tel.: 07222/39933
Regionalbus-LinienLinie 212: Baden-Baden-Linie
Tel.: 07221/277-639
Linie 222: NVW Nahverkehr Mittelbaden-Walz GmbH
Tel.: 07222/40658-0
Linie 234: Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft
Tel.: 07227/9799-12
Linie 241: RVS Regionalbusverkehr Südwest GmbH
Tel.: 0721/96686-10
StadtbahnenVerkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
Tel.: 0721/6107-5890
RegionalbahnenDB Regio AG – Region Baden-Württemberg
Tel.: 0711/2092-7087
Fundbüro der Stadt Rastatt im BürgerbüroRastatt, Herrenstraße 15
Tel.: 07222/972-7110
Falls Sie nicht genau wissen, mit welchem Bus Sie gefahren sind, wenden Sie sich bitte an VERA
Tel.: 07222/972-4040

Die Verkehrsgesellschaft bietet am Rastatter Bahnhof 82 abschließbare Fahrradboxen für Dauerkunden zur Miete an.

Die Fahrradboxen sind abschließbare Mini-Garagen, die Fahrräder und Zubehör vor Beschädigungen, Diebstahl und Witterung – vor allem über Nacht und für mehrere Tage – schützen. Besonders praktisch: Sie bieten zusätzlich Platz für Fahrradhelm, Fahrradkorb, Packtaschen und Regenkleidung.

Der Mietpreis beträgt 14,00 Euro je Monat und wird mittels Einzugsverfahren vom Konto abgebucht. Die Mietdauer beträgt mindestens 3 Monate.

Derzeit sind alle Boxen vermietet. Bei Interesse können Sie sich in eine Warteliste eintragen lassen. Sie werden dann von uns benachrichtigt, wenn eine Box frei wird. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Eine Mietpflicht besteht nicht.
Die Wartezeit beträgt zurzeit ca. 2-3 Monate.

Vermietung und weitere Informationen:

Tel.: 07222/972 4040 oder über das Kontaktformular

Mitnahme von Fahrrädern in Stadtbahnen, Straßenbahnen und großen Bussen

In Stadtbahnen der AVG bzw. Straßenbahnen der VBK und Zügen der Deutschen Bahn AG, der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH und Go-Ahead Baden-Württember GmbH werden Fahrräder in geringem Um­fang mitgenommen, soweit Platz vorhanden ist.

Der Fahrgast ist verpflichtet, sein Fahrrad ständig festzuhalten und auf den für Kinderwagen bzw. Fahrräder gekennzeichneten Plätzen so unterzu­bringen, dass andere Fahrgäste nicht beeinträchtigt werden. Fahrgäste mit Kinderwagen oder Behinderte mit Rollstuhl haben in jedem Fall Vorrang. Im Einzelfall gilt die Entscheidung des Verkehrs- und Betriebspersonals.

In Anrufsammeltaxis, Anruflinientaxis, Klein- und Minibussen werden grundsätzlich keine Fahrräder mitgenommen.

In einigen Bussen des RVS und dessen Subunternehmern ist die Fahrradmitnahme auf Grund der Ausstattung des Mehrzweckbereichs nicht möglich. Die entsprechenden Fahrzeuge sind mit folgendem Piktogramm gekennzeichnet.

Mitnahme von Fahrrädern Werktags 6 – 9 Uhr

Im Busverkehr ist die Fahrradmitnahme zwischen 6 und 9 Uhr generell untersagt.

Die Fahrradmitnahme in Stadtbahnen, Straßenbahnen und Zügen (IRE, RE, RB und S-Bahn) ist nur mit einer Fahrradkarte möglich. Als Fahrausweis für das Fahrrad ist sowohl die Fahrradkarte als auch eine eigenständige 2-Waben-Einzelfahrkarte für Erwachsene des KVV zulässig. Inhaber einer BahnCard 100 können in den Zügen der DB Regio AG, der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH, der Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH und den Stadtbahnen der AVG ein Fahrrad kostenlos mitnehmen.

Kontakt

Verkehrsgesellschaft Rastatt

Geschäftsstelle:
Siegmund Krzemien
Herrenstraße 15, 76437 Rastatt

Ruftaxi Rastatt

Für das Stadtgebiet Rastatt mit den Stadtteilen Niederbühl/Förch, Ottersdorf, Plittersdorf, Rauental, Wintersdorf und der Gemeinde Iffezheim und Steinmauern