Coronavirus aktuelle Maßahmen

Aktuelle Einschränkungen im Stadtverkehr Rastatt

Die Verkehrsgesellschaft Rastatt hat vorsorglich folgende Änderungen und Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus beschlossen.

25. Januar 2021

Zur Eindämmung des Coronavirus sind seit 25. Januar 2021 medizinische Masken  (OP-, FFP2-, KN95- oder N95-Masken) in den Bussen und Bahnen im ÖPNV verpflichtend. Somit sind normale Alltags- und Stoffmasken nicht mehr zulässig.

7. Oktober 2020

Mund-Nasen-Schutz an Bahnhöfen und Haltestellen sowie in Öffentlichen Verkehrsmitteln ist Pflicht.

→ weitere Informationen

13. Juli 2020

Aktion „bwAboSommer“  –  Mit der Jahreskarte der Verkehrsgesellschaft Rastatt können Sie in den Sommerferien das ganze Land erkunden
→ weitere Informationen.

15. Juni 2020

Die Fahrkartenverkaufsstellen im Bürgerbüro Rastatt und den Ortsverwaltungen sind wieder zu den gewohnten Sprechzeiten geöffnet.

2. Juni 2020

Wiederaufnahme der Ruftaxi-verkehre
→ weitere Informationen

27. April 2020

Maskenpflicht in allen Bussen und Bahnen.
→ weitere Informationen

1. April 2020

Während der Corona-Krise ist der Kauf der Jahreskarte „Rastatts Starke Karte“ auf Bestellung möglich.
→ weitere Informationen

23. März 2020

Auf der Linie 231 werden morgens die Fahrt 5:25 Uhr ab Bahnhof zum Mercedes Benz Tor 6 und die Rückfahrt ab Mercedes Benz Tor 6 um 5:50 Uhr zum Bahnhof eingestellt.
→ zum Fahrplan

23. März 2020

Bürgerbüro Rastatt im Notbetrieb. Der Fahrscheinverkauf ist nur noch
an Automaten oder über mobiles Ticketing möglich.
→ Fahrkarten von zuhause oder unterwegs kaufen

21. März 2020

Einstellung aller Ruftaxifahrten im Stadtgebiet Rastatt mit Niederbühl/Förch, Ottersdorf, Plittersdorf, Rauental und Wintersdorf sowie der Ruftaxifahrten Iffezheim und Steinmauern:

  • Abend- und Nachtfahrten
  • Fahrten Samstag und Sonntag nach Iffezheim und Steinmauern
  • Ruftaxi Linie 233 zur Plittersdorfer Fähre

17. März 2020

  • bis nach den Osterferien gilt auf allen Stadtbuslinien und Regionalbuslinien in Rastatt der Ferienfahrplan
  • vordere Türe bleibt komplett geschlossen
  • erste Sitzreihe hinter dem Fahrer wird mittels Absperrband gesperrt
  • Aufenthalt von Fahrgästen vor dem Absperrband ist untersagt
  • Fahrgäste steigen nur noch hinten ein und aus
  • kein Fahrkartenverkauf
  • für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste wird weiterhin die Rollstuhlrampe bedient